Idee: Fakten filtern

8 Kommentare

Da das Web immer größer und unüberschaubarer wird, wäre es doch an der Zeit eine Anwendung zu schreiben, mit der man einzelne Fakten zu ausgewählten Themen zusammenfassend sammeln könnte. Über solche Channels würde man also nur die Infos bekommen, für die man sich interessiert und dazu auch noch so extrem zusammengefasst, dass man schnell einen Überblick bekommt und dadurch mit Leichtigkeit viele Themen im Blick hat. Interessiert man sich für einen gewisse Information mehr, kann man sich die Quelle der Information genauer anschauen und erhält Links zu weiteren ähnlichen Quellen.
Ein Themenchannel wird über definierte Keywords gesteuert und bezieht seine Informationen automatisch aus allen möglichen Datenquellen: Twitter, Blogs, News, Delicious etc.
Also im Prinzip ist das sowas wie ein Feedreader, nur das die Informationen automatisch anhand von Keywords gesammelt werden und extrem kompakt und übersichtlich präsentiert werden.

Was haltet ihr von der Idee? Gibt es sowas viellecht schon?

Modularität ist ein Segen!

2 Kommentare

Jetzt arbeite ich am zweiten Shopsytem diese Woche und ich kann einfach nur kotzen.
Bitte … bitte … wenn du eine Webapplikation strickst: Mach sie Modular!
Dabei sollte jedes Modul und jede Klasse austauschbar, erweiterbar und am besten auch wiederverwendbar sein – und das am besten OHNE irgend eine Datei überschreiben zu müssen.
Selbst „Kern“ Modul sollte man austauschen können. Das würde vieles soviel einfacher machen.

Magento ist da ein sehr schönes Vorbild, auch wenn andere Bereiche des Systems nicht so top sind, was Modularität anbetrifft, kann man sich da echt ein Stück von abschneiden.

Im MediaWiki Seiten für alle freischalten

Hinterlasse einen Kommentar

Momentan mach ich grad wieder was für das interne Wiki und dabei bin ich auf das Problem gestoßen, dass die geschriebene SpecialPage nicht ohne User Authentication angesprochen werden konnte. Ist im Normalfall ja auch nicht erwünscht, nur in meinem Fall war es der Weg den ich gehen wollte.
Ich hätte jedoch nicht gedacht, dass es so schwer herauszufinden ist, wie das geht. Vielleicht hab ich auch einfach nur die falschen Suchbegriffe verwendet. Hier also für alle die mal auch auf das Problem stoßen, so wird es gelöst:

$wgWhitelistRead[] = "Spezial:MySpecialPage";

Dieser Code muss so in das Setup Skript der Spezial Seite eingefügt werden, natürlich mit dem entsprechenden Namen der Page.

Vielleicht gibt es noch eine Lösung, wie es über das Rechtesystem geht und man es damit eben „genauer“ machen kann, aber dazu hab ich leider nichts gefunden. Vielleicht mag ja noch jemand den Artikel über ein Kommentar ergänzen.

Redaxo mag ich doch nicht

14 Kommentare

Ich hab mich vor einiger Zeit mal in einem Artikel für das CMS System Redaxo ausgesprochen, aber das bereue ich jetzt!

Ich behaupte einfach mal, dass es an meiner verstärkten Arbeit mit Java und damit an meiner (wenn auch noch mickrigen) Erfahrung liegt. Kann auch sein, dass ich einfach gemerkt hab, wie angenehm und „unumgänglich“ OOP ist.
Auf jeden Fall kotz ich grad mit Redaxo ab. Leider. An für sich kein schlechtes CMS, aber dadurch das so manches fehlt, kann man damit einfach nicht arbeiten weil man ständig auf irgendwelches hässliche Zeug stößt.

An der Stelle wird man vielleicht denken: „Hey, es handelt sich hier um ein Open Source Projekt .. da kann man doch mitarbeiten und die entdeckten Mängel beseitigen!“
Meine Antwort: „Wo soll ich anfangen?“ (ADD: klingt arrogant)
Alles in eine reine objektorientierte Architektur umwandeln?
Dokumentation schreiben?
Coding Standards einführen und 50% der Addons raus schmeißen?
Die Addon-, Modul- und Template-Download Seiten mit „Features“ wie „Sortierung“, „Tagging“ oder „Bewertungssystem“ erweitern?

Hmm .. ich hab nicht so viel Zeit (ADD: wieder arrogant).
Leider hab ich noch so gut wie keine Erfahrung mit CM Systemen da ich eher der „Entwickler unter der Oberfläche“ bin (oder sein möchte?!?) … :) Von daher meine Frage:
Was verwendet ihr, wenn eine neue (±simple) Website erstellt werden soll?

EDIT: wer denkt, dass ich ein eingebildeter Arsch bin, hat vielleicht recht oder übersehen, dass ich diesen Artikel in Rage geschrieben habe .. eigentlich könnte und würde ich ihn am besten löschen, doch ich lass ihn mal bestehen um, da die genannten Punkte wirklich etwas „nervig“ sind.

Redaxo 4.2

2 Kommentare

Redaxo (R) CMSVor einigen Tagen ist das CMS „Redaxo“ freigegeben. Habe es kennen gelernt, da ich über die Firma bei der ich arbeite damit was zu tun habe. Wer es dort entdeckt und eingeführt hat: der Leiter des Marketing. Keine Ahnung, wo er es entdeckt hat – schließlich ist es ja ziemlich unbekannt. (Oder?)

Hier nun eine kurze Übersicht und meine Meinung zu Redaxo:
Die Vorteile sind wie auch ganz groß auf der Webpage zu lesen: Einfach und Flexibel! Mehr