Redaxo (R) CMSVor einigen Tagen ist das CMS „Redaxo“ freigegeben. Habe es kennen gelernt, da ich über die Firma bei der ich arbeite damit was zu tun habe. Wer es dort entdeckt und eingeführt hat: der Leiter des Marketing. Keine Ahnung, wo er es entdeckt hat – schließlich ist es ja ziemlich unbekannt. (Oder?)

Hier nun eine kurze Übersicht und meine Meinung zu Redaxo:
Die Vorteile sind wie auch ganz groß auf der Webpage zu lesen: Einfach und Flexibel!Flexibel ist relativ, man kann mit gewünschten Anpassungen durchaus an seine Grenzen stoßen. Generell ist es aber sehr einfach, das System mit einem AddOn zu beglücken. Mit der Version gibt es nun auch PlugIns für die AddOns. Hab mir das noch nicht angeschaut, aber klingt sehr interessant: Vielleicht kann man damit die AddOns anderer verbessern oder verändern?! Ist Übrigens auch das erste mal, dass ich einer Trennung der Begriffe „AddOn“ und „PlugIn“ begegne. Interessant… ich werd vielleicht später mal mehr berichten, wenn ich mehr weiß. :)

Was Einfachheit anbetrifft, gilt das für alle Bereiche des CMS:

  • Template Gestaltung: Simples HTML/PHP Gemisch (=> PHP ist eine Template Sprache!)
  • Layout und Design (mit der Version 4.2 um einiges schicker)
  • Verständnis: simple Aufteilung in Kategorien und Artikel; Jeder Artikel besteht aus n Blöcken, welche über Eingabe Module erzeugt werden können.
  • Code: Kein großartiges Pattern oder irgend eine besondere Architektur, ja fast schon „altmodisch“. Aber es endet nicht wie oft andere Projekte in einem Datei Chaos, das man erst einmal überblicken müsste: Eine eindeutige und einfach aufgeteilte Code Struktur. Man kann es auf jeden Fall schnell verstehen.

Am interessantesten finde ich den Einsatz von globalen Funktionen und Klassen/Objekten. Und das nicht aus PHP4 Kompatibilitäts-Gründen! Manche Sachen sind oft einfach besser in einer simplen Funktion aufgehoben. Auch hier auf jeden Fall eine ausgeglichene und logische Aufteilung.

Was mich früher genervt hat, war die mickrige (Entwickler) Dokumentation. Mittlerweile ist es aber um einiges besser: Die Jungs haben sich echt ins Zeug gelegt und ne schöne Doku mit Screen Shots und so weiter gemacht. Lob an euch! :)
An Redaxo selbst ist mir bisher noch nichts besonders negativ aufgefallen, muss aber auch sagen, dass ich es nur für kleinere und weniger anspruchsvolle Website Projekte verwendet habe (z.B. unsere Produkt Präsenz).
Das nervigste ist der AddOn-Download Bereich auf der Seite. Keine Übersicht, keine Sortierungsmöglichkeit, kein Tagging oder ähnliches. Bin ich auf der Suche nach einem AddOn, schau ich mir jedes mal die ganze Liste durch! o_O

Zusammengefasst ist es ein schönes, sehr handliches CMS welches ich weiterhin in jedem kleineren Projekt nutzen werde – und größere Projekte sollte man nicht mit PHP machen. ;-P Ich muss aufpassen, dass es mich nicht davon abhält, andere PHP CMS kennen zu lernen.

Advertisements